Der Chinese

Themen: Abhängigkeit, Angst, Ärger, Ausgrenzung, Ausnutzung einer Situation, Außenseiter, Konsequenzen, Kränkung, Macht, Machtgefälle, Manipulation, Mobbing, Ohnmacht, Rache, Strafe, Sündenbock, Teamentwicklung, Umgang mit Informationen, Ungerechtigkeit, Ungleichheit, Verhandlung, Vertrauen, Vorsätzliches Handeln

7 Minuten, Kurzspielfilm Norwegen 1998, Regie: Tove Cecil Sverdrup

Wer über die Informationen verfügt, hat die Macht.

Ida wird von ihrem Vater dazu verdonnert, auf ihren jüngeren Bruder Jon aufzupassen, obwohl sie draußen mit ihren Freundinnen verabredet ist. Ihren Ärger über diese Ungerechtigkeit lässt sie auf subtile Weise an Jon aus: Sie verängstigt ihn mit gezielten Fehlinformationen und bringt es fertig, ihm nicht nur seine größten Schätze abzuschwatzen, sondern auch noch als seine einzige Verbündete da zu stehen. 

Trainerlizenz (DVD mit dem Recht zur öffentl. Vorführung in Veranstaltungen der beruflichen Weiterbildung) Euro   98,00 Preis zzgl. Mwst. und Versand

Länge: 7 Minuten

E-Mail Anfrage